Sonntag, 30 Juni 2013 17:21

10. Bremer Drachenboot-Cup 2013 – oder der Zehnte macht ja nicht mehr so viel Arbeit, da ist man schon routiniert

10. bremer drachenboot-cup - landfotos 1

Bereits neun Monate nach dem letzten Cup richteten wir, die Bremen Draggstars, unseren Jubiläums-Cup am 15. und 16. Juni 2013 am Werdersee aus. In verkürzter Zeit galt es also, alle Vorbereitungen zu treffen, den Wettergott gnädig zu stimmen und die Mannschaften anzuwerben und immer wieder bekamen wir „zu unserer Beruhigung“ zu hören, „na ihr habt ja mittlerweile Routine und müsst ja nur das Gleiche wie im letzten Jahr machen“.

Damit lagen wir prinzipiell gar nicht so schlecht, gaben uns aber nicht mit zufrieden. Und so erhöhten wir abermals die Anzahl der Teams und konnten letztlich mit 58 Fun- und FunSport-Teams sowie 9 Breitensport-Teams an den Start gehen, die umfassend von verschiedenen Filmteams begleitet wurden. Zusätzlich zu unserem regulären gemeinsamen Aufwärmprogramm und den Zuschauerrennen in der Mittagspause hatten wir als Highlight die Enthüllung unseres Jubiläumsbootes geplant. Für das sendeten uns die teilnehmenden Teams eigene Vorschläge zur Gestaltung ein und nun fahren wir mit einem individuell durch die Teams der Karpfenverschieber und Linas Drachenmädels verzierten Boot auf Weser und Werdersee. Enthüllt wurde das Boot durch den Senator für Sport und Inneres, Ulrich Mäurer, der als Schirmherr unseres Jubiläumscups auch einen Teil der Rennen startete und bereits beim Tag der Deutschen Einheit im Jahr 2010 in unserem Boot saß.

10. bremer drachenboot-cup - das jubilumsboot 6

Außerdem boten wir den zahlreichen Sportlern und Sportlerinnen sowie der großen Zuschauermenge – die dank weitreichender Werbung vor Ort war – ein erweitertes Verkaufsprogramm an und nahmen an der Spendenaktion des DKV für die vom Hochwasser betroffenen Kanuvereine teil. Insgesamt konnten wir eine Wahnsinnssumme von 1000 Euro spenden. Dafür Tausend Dank an alle, die unsere Sitzkissen und Trinkflaschen gekauft und somit gespendet haben.

Die ganzen Vorbereitungen hatten also Früchte getragen. Einzig den Wettergott hatten wir nur bedingt gütig stimmen können. So wurde der eigentlich strahlende Samstag kurz nach der Mittagspause durch ein heftiges Unwetter gestört. Gewaltige Sturzbäche und starke Windböen bedurften vieler kräftiger Helfer, die sich in die Pavillons hängten, damit diese nicht wegflogen, den Booten beim anlanden und den Teammitgliedern beim Aussteigen halfen. Als dann klar war, dass neben einer gebrochenen Startbrücke, die wir doch extra für dieses Jahr gebaut hatten, und ein paar wenigen Schäden an den Booten es allen Personen gut ging, waren nun wir gefragt, um die Rennpläne umzuschreiben, um trotz Zeitverzögerung die Rennen stattfinden zu lassen. Die Teams nahmen es gelassen, trockneten sich in der wiedergekehrten Sonne, fachsimpelten über das Wetter und den Drachenbootsport und stiegen dann gut gelaunt in die Boote um ihre Finalläufe über 250 m und die 2000 m Verfolgungsrennen zu vollenden. Gegen 20 Uhr konnten wir alle Teams gebührend bei der Siegerehrung ehren und diese belohnten uns mit Gänsehautstimmung und jeder Menge Gruppenkuscheln. Geehrt wurde wie folgt:

Klasse Fun 250 Meter:

  1. Platz Die Gen(o)ialen
  2. Black Pearl 1.0
  3. Premium-Paddler

Klasse FunSport 250 Meter:

  1. Die Stromschnellen
  2. Störtebekers Erben
  3. GKS Klimadrachen

Klasse Breitensport 250 Meter:

  1. Team Ostfriesland
  2. Canoe Rats
  3. Blue Eagles

Klasse Fun 2.000 Meter:

  1. Karpfenverschieber
  2. GBH-Taifun-Dragons
  3. Die Gen(o)ialen

Klasse FunSport 2.000 Meter:

  1. Lighthouse-Dragons
  2. Hannodraxx
  3. Nimbus 2004

Klasse Breitensport 2.000 Meter:

  1. LimmerixX
  2. Underwater Dragons
  3. Blue Eagles

Unseren Kreativpokal für die beste Teampräsentation konnten wir an das Team der Schlümpfe und Schlumpfinen vergeben, die neben einem einheitlichen Schlumpfen-Outfit auch den ganzen Tag eine super Stimmung gezeigt haben.

Nach diesem langen und aufregenden Tag gab es für uns den Ablauf für die Rennen der Breitensport-Teams über 500 Meter vorzubereiten und endlich entspannt bei einem Stück Fleisch vom Grill und einem Feierabendbierchen den Tag Revue passieren zu lassen.

Nach guter Vorbereitung konnten wir am Sonntag spannende Rennen auf der Mitteldistanz beobachten, die letztlich als Drittplatzierten die Underwater Dragons, als Zweitplatzierten die LimmerixX und als Sieger die Blue Eagles hervorbrachten.

Wir, die Bremen Draggstars, können somit auf ein ereignisreiches Wochenende mit vielen spannenden Rennen, jeder Menge guter Fotos und Filme, Wettereskapaden, einem Wahnsinnsbeispiel einer guten Tat durch die Spende, einem freudentränen-in-die-Augen-treibenden Teamzusammenhalt und jeder Menge begeisterter Teams – wie uns eure Rückmeldungen zeigen – zurückblicken und verspüren jetzt schon wieder Vorfreude auf das nächste Jahr, für das wir uns sicher wieder etwas Tolles einfallen lassen und euch hoffentlich dabei begrüßen dürfen.

Es grüßt euch

Jane aka die mit den Gummistiefeln

Montag, 24 Juni 2013 10:32

1000 Euro gehen an die Spendenaktion des Deutschen Kanu Verbandes

 Flutspende

die Flutspendensammlung mit Kissen und Flaschenverkauf war ein Erfolg: 738,41 Euro haben wir aus den Kanistern fischen dürfen und weil wir das so Spitze finden haben wir beschlossen, die Summe auf 1000 Euro aufzurunden. Wir sagen tausend Dank an alle Spender!

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:50
Donnerstag, 13 Juni 2013 20:41

Spendenaktion

auch wir verfolgen seit zwei Wochen mit besorgtem Blick die Ereignisse in den Flutgebieten, wünschen allen Betroffenen viel Kraft und drücken die Daumen, dass es schnellstmöglich ans Aufräumen gehen kann.
Zahlreiche Kanuclubs und Drachenbootvereine, die naturgemäß nahe am Wasser gebaut sind, sind massiv betroffen, daher ruft der Deutsche Kanu Verband zu Spenden auf.
Wir möchten diese Spendenaktion mit unserem Cup aktiv unterstützen und haben daher beschlossen, den Erlös der Verkäufe der Cup-Trinkflaschen und Cup-Sitzkissen zu spenden und freuen uns über jeden Euro, der am Wochenende darüber hinaus seinen Weg in die Spendenboxen findet.

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:50
Dienstag, 21 Mai 2013 11:35

Unser Jubiläumsboot - Eure Gestaltung und Eure Werbefläche!

Zum 10-jährigen Jubiläum des Bremer Drachenboot-Cups haben wir uns für Euch etwas ganz Besonderes ausgedacht. Werdet mit Eurer Idee und Eurem Team Teil unseres Jubiläumsbootes!

Die Idee:
Wir möchten ein Jubiläumsboot gestalten und Ihr seid Hauptakteur. Entwerft ein kreatives und individuelles Bild, das die Themen 10-jähriges Jubiläum, Drachenboot und Bremen aufgreift. Dieses Bild bringen wir mit Folienplots auf unser Jubiläumsboot und enthüllen es am Samstag während der Regatta. Mit diesem Boot werden wir danach weiter zu Trainingseinheiten auf der Weser, dem Werdersee, sowie zu Regatten unterwegs sein, so dass Ihr Euch werbewirksam verewigt.

Die konkrete Umsetzung:
Gestaltet einen maßstabsgetreuen und druckfähigen Entwurf für eine Fläche von H20xB200 cm. Der Entwurf greift die Themen 10-jähriges Jubiläum, Drachenboot und Bremen auf. Ihr könnt ein Logo von Eurem Team oder Eurer Firma in die Gestaltung integrieren (maximale Größe des Logos sind 20% der Entwurfsfläche = maximal H20xB40 cm).
Sendet Eure Entwürfe als PDF-Datei bis spätestens 24.05.2013 per Email ein an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Wir wählen aus allen Zusendungen die besten Entwürfe aus.

Seid kreativ und nutzt diese einmalige Chance, Euch werbewirksam und mit einem individuellen Entwurf auf unserem Boot kostenfrei zu präsentieren.
Wir sind gespannt und freuen uns auf Eure Ideen und auf ein einmalig gestaltetes Drachenboot zum 10-jährigen Jubiläum des Bremer Drachenboot-Cups!

Mittwoch, 15 Mai 2013 09:01

Grußwort von Ulrich Mäurer - Schirmherr des 10. Bremer Drachenboot-Cups

Liebe Sportlerinnen und Sportler, liebe Organisatoren, Helfer und Förderer des 10. Bremer Drachenboot-Cups 2013, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer,

sehr herzlich heiße ich Sie im Namen des Senats der Freien Hansestadt Bremen zum 10. Bremer Drachenboot-Cup willkommen.

Sehr gern habe ich die Schirmherrschaft für diese große, farbenfrohe Veranstaltung übernommen, bei der sich seit nunmehr 10 Jahren Laien-, Hobby- und Leistungssportler in der noch jungen Trendsportart Drachenboot miteinander messen und den Spaß am Sport auf dem Wasser gemeinsam erleben können.

Zum 10. Bremer Drachenboot-Cup werden über 1500 Paddlerinnen und Paddler erwartet, die auf dem Werdersee bei stehendem Gewässer und sechs ballonierten Bahnen eine perfekte Regattastrecke für faire Wettkämpfe nutzen können. Neben den Bremer Teams haben sich auch in diesem Jahr wieder zahlreiche Mannschaften aus anderen Bundesländern angemeldet. Darunter Breitensportmannschaften, die in der 1. und 2. inoffiziellen Drachenbootliga platziert sind und den Zuschauern Drachenbootsport auf hohem Niveau zeigen werden.

Den Bremen Draggstars gratuliere ich herzlich dazu, dass es Ihnen gelungen ist, den Drachenbootsport in Bremen zu etablieren und den Bremer Drachenboot-Cup zu diesem einzigartigen Ereignis mit überregionaler Ausstrahlung aufzubauen.

Allen Aktiven wünsche ich ein unvergessliches sportliches und geselliges Erlebnis, den Organisatoren einen reibungslosen Ablauf und dem Publikum spannende Wettkämpfe.

Ihr

Ulrich Mäurer

Senator für Inneres und Sport

Montag, 06 Mai 2013 10:42

Aktionspartner der Gesundheitsinitiative "Deutschland bewegt sich!" von Barmer, ZDF und Bild am Sonntag

wir sind mit dem 10. Bremer Drachenboot-Cup am 15. und 16. Juni Teil des Aktionsmonat "Kanu", den "Deutschland bewegt sich!" zusammen mit dem Deutschen Kanu Verband (DKV) im Juni ausrichtet.

Seit 2003 gibt es die Gesundheitsinitiative "Deutschland bewegt sich!", die Lust und Spaß an Bewegung und am Sport fördern und damit letztlich zu eigenverantwortlichem und gesundheitsförderndem Verhalten motivieren will.

In den Aktionsmonaten lädt jeweils eine andere Sportart zum Mitmachen ein - im Juni 2013 ist der Deutsche Kanu Verband auch in diesem Jahr wieder dabei und präsentiert den Kanusport in all seinen Facetten.

Der Drachenbootsport als junge Trendsportart ist Fun- und Leistungssport zugleich. Das Grundprinzip ist für Jedermann relativ leicht zu lernen, deshalb eignet sich die Sportart für alle, die im Team auf dem Wasser aktiv werden wollen. Neben den offiziellen Meisterschaften gibt es deutschlandweit zahlreiche Veranstaltungen wie unseren Bremer Drachenboot-Cup, bei denen Fun/Firmenteams ohne größeres Training gegeneinander ins Rennen gehen und die Freude am Drachenbootfahren unmittelbar erleben können.

Uns ist bei unserem Cup besonders wichtig, dass die persönlichen Kontakte zwischen den Teams, die Freude und der Spaß am Sport und nicht immer nur das sportliche Ergebnis im Vordergrund stehen, denn das Beisammensein ist mindestens so wichtig wie der faire Wettkampf auf einer professionellen Regattastrecke mit möglichst gleichen Bedingungen.

 

 

 

Dienstag, 19 März 2013 12:05

Senator übernimmt Schirmherrschaft

Der Senator für Inneres und Sport der Freien Hansestadt Bremen, Ulrich Mäurer, übernimmt die Schirmherrschaft für den 10. Bremer Drachenboot-Cup

Dienstag, 25 September 2012 06:35

9. Bremer Drachenboot-Cup 2012

Bereits im Januar 2012 flatterten die ersten Anmeldungen für den 9. Bremer Drachenboot-Cup am 15. und 16.09.2012 in den Klassen Fun, FunSport und Breitensport ins Haus. Anfang Juli stand es fest: Unsere 42 Startplätze für die Fun- und FunSport-Teams waren restlos ausgebucht, Plätze für die Langstrecke in den beiden Klassen schon seit Mitte Juni nicht mehr zu haben. Und unsere Warteliste wurde immer länger. Mitgerissen von der Begeisterung für unseren Cup durch so viele Teams, wurde kurzerhand entschieden: Wir erhöhen und lassen weitere Teams zu. So starteten insgesamt 57 Teams im Bereich Fun/FunSport über die Distanz 250 Meter, 18 Fun- und FunSport-Teams auf der Langstrecke und 8 Teams in der Klasse Breitensport über die Renndistanzen von 250, 500 und 2.000 Meter.

Bei so einem großen Aufgebot an motivierten Sportlern und Sportlerinnen hatten wir bereits in der Woche vor dem Cup alle Hände voll zu tun. Mit dem Voranschreiten des Aufbaus am Badestrand des Werdersees am Freitag wuchs auch unsere Aufregung und Vorfreude auf ein ereignisreiches Wochenende. Selbst der Regen konnte uns da nichts anhaben.

Pünktlich Samstag früh war jedoch jede Nervosität verdrängt, denn nun hieß es, die hungrigen und zumeist noch verschlafenen Teams mit frischen Brötchen und heißem Kaffee zu versorgen, um die müden Geister bis zum Start des ersten Rennens um 9.00 Uhr fit zu bekommen. Dabei half auch das knackige, energiegeladene Warm-Up unserer Trainerin Steffi aus der Fitness Galerie in Bremen. Kurz darauf stiegen die ersten sechs Teams in die Boote und kämpften sich durch das Wasser, um sich für die Leistungsgruppen zu qualifizieren.

Nach dem Qualifizierungslauf wurden abwechselnd die ersten beiden Vorläufe der Sportteams und der Zwischenlauf der Fun- und FunSport-Teams ausgetragen. Nach der Mittagspause, in der sich auch die vielen Zuschauer und Zuschauerinnen, trotz teilweise wechselhaftem Wetter, im Drachenboot ausprobieren konnten, waren schließlich die Finalläufe aller Klassen auf den 250 Metern Renndistanz an der Reihe. In packenden und geräuschvollen Rennen, in denen von Trommler und Trommlerin bis Steuermann und Steuerfrau, von jungen bis alten Paddlern und Paddlerinnen, von Beginner bis Profi jeder alles gab und mit Plastik-, Holz- oder Carbonpaddel möglichst synchron zu Vorder- und Nebenmann oder –frau ;-) durchs Wasser stach, entschieden letztlich die Laser Dragons, dicht gefolgt von den Kloskabautern und Schlammspritzern das A-Finale in der Klasse Fun für sich. Im Bereich FunSport fuhren die Störtebekers Erben den größten Pokal ein, der Drachenexpress landete auf dem zweiten, das Team Bremens grüne Welle auf dem dritten Platz. In der Breitensportklasse überraschten die LimmerixX und landeten auf dem ersten Platz vor den KRK Blue Eagles und den Dragonheart.

Doch den Sieg genießen und die Arme entspannen stand für einen Teil der Mannschaften noch lange nicht auf dem Plan, denn in fünf weiteren Verfolgungsrennen galt es die 2.000 Meter Langstrecke zu bezwingen. Und wenn man meint, da wagen sich nur eingefleischte Profis ran, irrt man. Insgesamt 18 Fun- und FunSport-Teams bezwangen den inneren Schweinehund, der spätestens ab der ersten Wende nach 500 Metern ganz laut zu knurren begann und bissen die Zähne zusammen. Als Sieger im Bereich Fun gingen schließlich die Basler Dragons hervor. Den Pokal für den ersten Platz der Klasse FunSport holte das Team Nimbus 2004 und im Breitensport siegten erneut die LimmerixX.

Am Sonntag hieß es für die Sportteams noch einmal den eventuell aufkommenden Muskelkater beiseite zu schieben, ins Boot zu steigen und bei strahlendem Sonnenschein die Distanz über 500 Meter zu absolvieren. Auf der Strecke setzten sich in einem packenden Finallauf aller Teams die KRK Blue Eagles vor den Dragonheart und den Lower Saxony Dragons durch.

Doch nicht nur die sportliche Leistung wurde honoriert, sondern ebenso wie in den Jahren zuvor die beste Teampräsentation. Auch in diesem Jahr boten viele Teams nicht nur eine optische, sondern auch eine akustische Darbietung. Und so gewannen schließlich die 215 Dorffpunks paddeln, eine Nachbarschaftsvereinigung aus Findorff, durch ihr Outfit aus pinkfarbenen Punkerperücken, Sicherheitsnadel-gepiercten Gesichtern und rattenscharfen Haustieren sowie ihren Gesang „wir haben die Haare schön, wir haben …“ den aus Pappmaché liebevoll gebastelten Sonderpokal.

Insgesamt blicken wir auf ein Wochenende zurück, an dem mal wieder Teller leer essen und Anti-Regentanz machen geholfen haben, so dass das Wasser von oben zumindest die meiste Zeit fern blieb, die Teams eine fantastische Stimmung verbreitet haben, die Mitglieder der Bremen Draggstars dank der Hilfe unserer Freunde aus Schwerin sich mal wieder als eingespieltes Team erwiesen und auch die Zuschauer und Zuschauerinnen fantastische Rennen bestaunen konnten und so vielleicht bei dem Einen oder Anderen auch die Drachenboot-Leidenschaft geweckt wurde. Ein Wochenende an dem wir 31 Teams zum wiederholten Male, 36 Teams aus Bremen und Bremerhaven und 31 Teams aus anderen Bundesländern wie Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Sachsen-Anhalt begrüßen durften und das eine ums andere Mal Haaaaannoooooover, Haaaaannooover hören konnten.

Die Bremen Draggstars bedanken sich bei allen teilnehmenden Teams, den Zuschauern und Zuschauerinnen und freuen sich, alle am 15. und 16. Juni 2013 zum Jubiläum auf dem Werdersee wieder zu sehen, wenn es beim 10. Bremer Drachenboot-Cup heißt:

Are you ready? Attention! Go …

Liebste Grüße

Eure Jane aka Die mit den Gummistiefeln

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:44
Freitag, 31 August 2012 14:20

"Schlammspritzer" gegen "Stiftlinge" - Beim "Bremer Drachenboot-Cup" messen 60 Teams mit über 1000 Paddlern ihre Kräfte - die Kreiszeitung berichtet

Kreiszeitung, 28. August 2012

www.kreiszeitung.de

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:44
Mittwoch, 07 September 2011 22:37

8. Bremer Drachenboot-Cup 2011

6 Uhr morgens, die Kühle der Nacht wich langsam den ersten Sonnenstrahlen, die ersten müden Paddler trafen ein und bestaunten die tolle und weitläufige Regattastrecke am Werdersee.

Nachdem die ersten Brötchen verzehrt, die Pavillons aufgebaut und das Teamcaptainsmeeting absolviert wurde, kam auch gleich ein Highlight des Tages, aber es sollte nicht das einzige bleiben.

Gemeinsam mit mehreren hundert Aktiven begann ein Aufwärmtraining der ganz besonderen Art. Mit fetziger Musik und einer tollen Choreografie wurden die Paddlerinnen und Paddler auf Temperatur gebracht, denn es sollte auch gleich darauf losgehen. Was durfte nicht fehlen? Eine gute Tat! Eingebunden in das Aufwärmen wurde die Choreografie der DKMS-Aktion „DKMS bewegt die Welt“ . Und die DKMS war auch gleich mit einem eigenen Infostand bei unserer Veranstaltung vertreten.

Are you ready, attention, go!

Pünktlich um 9 Uhr starteten die Boote, die Teams paddelten auf den 6 ballonierten Bahnen die ersten Rennen, um sich für die Leistungsgruppen zu qualifizieren.

Packende Wettkämpfe über die 250 m Kurzstrecke lieferten sich alte Bekannte und absolut neue Teams, aus Bremen und Umgebung, aber auch aus Fürstenwalde, Berne, Hannover und sogar Stockholm. Viele Teams saßen erst wenige Male vorher im Drachenboot, hier stand der Spaß im Vordergrund. Aber auch der sportliche Ehrgeiz kam schnell zum Vorschein, es wurde gefachsimpelt, diskutiert, andere Rennen analysiert. Die Sportteams, die mehrere Male die Woche trainieren, boten uns allen und auch den Hunderten von Zuschauern schnelle Rennen und bewiesen, wie schnell ein Drachenboot mit knapp 2 Tonnen durchs Wasser gleiten kann. Eindrucksvoll und deutlich gewann das schwedische Team die 250 Renndistanz in der Sportklasse und verwies die anderen Teams auf die Plätze. Im Fun-Sport sicherten sich die Contire Dragons aus Hannover und im Fun das Tobias Grau DrachenbootTeam den jeweils größten Pokal.

Langstrecke, 2000 m. Einigen Teams war Angst und Bange! „Wie sollen wir das bloß durchstehen?“ war hier und dort zu hören. Haben sie, dieses vorweg! Gestartet wurde mit 20 Sek. Abstand in die Verfolgungsrennen. Die Teams kämpften und fuhren nach der Wende bei 1000 m wieder der untergehenden Sonne und dem Abend entgegen.

Wie jedes Jahr honorierten wir auch dieses Jahr wieder das Team mit der besten Teampräsentation. Es war schwer, viele Teams hatten sich wirklich ins Zeug gelegt um einen handgefertigten Drachen auf einem Original DDR-Holzpaddel zu gewinnen. Stundenlange liebevolle Arbeit steckt in diesem besonderen Unikat. Wikinger, Drachenkostüme, bunte Perücken, dieses war alles toll, aber gewonnen haben ihn letztendlich die „Ollen Hippies“. Jedes Teammitglied hatte ein individuelles Outfit mit Accessoires und Perücken an, es war einfach unglaublich und der Pokal absolut verdient.

Was gab es noch?

Neben den spannenden Rennen der insgesamt 42 Teams, Hunderten von Zuschauern hatten wir einen Massageservice für die verspannten Muskeln, ein Drachenbootergometer und gute Musik organisiert. Mittags durfte, so wie bereits die letzten Jahre, der Auftritt der Sambagruppe nicht fehlen, diese heizte die Stimmung noch weiter an.

„Wer hat Lust zu Paddeln?“ Das war die Durchsage und der Startschuss für alle Zuschauer, auch einmal im Drachenboot zu sitzen und zu paddeln. Die Resonanz war überwältigend, 5 Boote gingen gleichzeitig an den Start. Und der Nachwuchs scharrte schon mit den Füßen – gleich zwei Boote mit U 10 Paddlern tobten sich danach auf dem See aus.

Sonntag, die ersten schlaftrunkenen Augen guckten durch die Öffnungen der Zelte, es ging auch bald schon wieder los. Die Renndistanz von 500 m stand für alle Sportteams an. In 3 packenden Rennen sicherten sich auch hier die Eaglemountain Dragons aus Schweden, vor den Underwater Dragons, den Contire Dragons und Lower Saxony den ersten Platz und räumten somit beim 8. Bremer Drachenboot-Cup richtig ab.

Es hat uns gefallen, die Stimmung war bestens und so gehen wir alle mit einem guten Gefühl nach Hause und dem Gedanken im Hinterkopf....noch ein Jahr, dann heißt es wieder: Are you ready, attention, go!

Die Bremen Draggstars bedanken sich bei allen Teilnehmern und Zuschauern und wir freuen uns auf kommendes Jahr mit Euch bzw. jetzt beim Probepaddeln am 08./11./22. September und am „Tag der offenen Tür“ am 25. September.

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:39
Freitag, 10 September 2010 08:59

7. Bremer Drachenboot-Cup


7. Bremer Drachenboot CupBremen, 4. September 6 Uhr morgens, Nebel liegt über dem Werdersee mit seinem spiegelglatten Wasser, doch die Stille trügt. Bereits ab 8 Uhr sind die ersten Trommelschläge zu hören. Es ist wieder soweit, der Bremer Sport Club veranstaltet zusammen mit dem ULC den 7. Bremer Drachenbootcup.

Als Location haben wir auf Grund der wachsenden Teilnehmerzahlen erstmalig den Werdersee ausgewählt und dieses stellt sich schnell als absolut richtige Entscheidung heraus.

Bei allerbestem Sonnenschein und milden Temperaturen kämpfen fast 40 Teams um die vorderen Plätze auf den 270 m sowie bei einem 2.000 m Verfolgungsrennen.

Nach spannenden Vorläufen auf der Kurzstrecke qualifizieren sich die sportlicheren Teams im Halbfinale direkt für den packenden Finallauf, bei dem sich die „Lower Saxony Dragons Hannover“ gegen die „Itzehoer Tiden-Drachen“ und die „Jungle Dragons“ durchsetzen. Wir gratulieren!

Das Verfolgungsrennen über die 2.000 m Strecke mit einer Wende verspricht nochmals Hochspannung und auch hier setzen sich die „Lower Saxony Dragons Hannover“ an die Spitze und holen sich somit den 2. Pokal an diesem Tag.

Die „Flotten Oyter“ mit Ihren lila Outfits gewinnen einen Sonderpreis für die beste Teampräsentation.

Der Sportsee mit ballonierten Bahnen ist die richtige Wahl, denn unser Event wird jedes Jahr größer und hat nun mit dem ULC auch einen starken Partner und Hauptsponsor. Die Location bietet sehr viel Platz für alle Teams und die zahlreichen Zuschauer, die sich auch dieses Jahr an diesem tollen, sonnigen Tag blicken lassen, eine super Sicht auf das Renngeschehen, Verpflegungs- und Infostände sowie ein Partyzelt für den Abend.

Auch im kommenden Jahr haben wir wieder viel vor und wir, die Bremen Draggstars, freuen uns auf Euch alle.

Letzte Änderung am Freitag, 08 Juni 2018 17:35